VORGESTELLTES PROJEKT

heatmap-magazin-cover

HEATMAP UND MAGAZIN

IndustrialPort hat in Kooperation mit der Hochschule Fresenius eine Heatmap für Logistikeignung entwickelt. Durch das Projekt wird dargelegt, welche der mehr als 11.000 Städte und Gemeinden in Deutschland sich für die Errichtung und den Betrieb von Logistikhallen eignen. 25 Experten aus Wirtschaft und Verwaltung kommentieren die Researchergebnisse und geben mehr Transparenz im Bereich Hallengebäude.

Mehr Details zur Heatmap und dem dazugehörigen Magazin:

www.heatmap-magazin.de

BEZUGSQUELLE

Die Heatmap für Logistikeignung gibt es nicht nur in einer kostenfreien Basisversion sondern auch in einer Premiumvariante in Kooperation mit TÜV SÜD ImmoWert inkl. der durchschnittlichen Mietpreise für Hallengebäude auf Kreisebene. Zum Produkt

HABEN SIE FRAGEN?
E-Mail: info@industrialport.de
Telefon: 06126 97 69 619

Facility-Management-Kosten von Industrieimmobilien

Zurück zur vorherigen Seite

In Zeiten stetig steigender Energiekosten wandert der Blick der Nutzer mehr und mehr in Richtung zweite Miete. Zu hoch empfundene Nebenkosten werden zum „Hemmschuh“ in der Vermietung. Nur, wie hoch sind diese Kosten eigentlich im Schnitt? Welche Positionen gibt es und wie hoch sind diese im einzelnen. Welcher Hallentyp verursacht welche Kosten?

Diese Fragen beantwortet die zweite Auflage des Benchmarkreports: Facility-Management-Kosten von Industrieimmobilien. Anhand der Betrachtung von mehr als 6.300 Gebäuden mit über 72 Millionen Quadratmeter Hallenflächen, unterteilt in Lager- Logistik- und Produktionsflächen sowie den dazu gehörigen Büroflächen, aufgeteilt nach drei verschiedenen Ausstattungsqualitäten, verteilt über sieben verschiedene Regionen der gesamten Bundesrepublik gibt dieser Report erstmals Informationen zu der Höhe der Kostenblöcke: Hausmeister, Unterhalts- und Glasreinigung, Winterdienst und Pflege der Außenanlagen, Bewachung, Technisches Facility Management und Kaufmännisches Facility Management.

Anhand einer beispielhaften dreijährigen Zeitreihe mit einjähriger Prognose lässt sich die Entwicklung der einzelnen Kosten erkennen. Der zusätzliche Vergleich der Kosten auf Basis einzelner Landkreise verdeutlicht die Unterschiede vor Ort.

Analog den vorhergehenden Studien basiert auch dieser Report auf der Expertise zweier Unternehmen. Während aus den Datenbanken von IndustrialPort Objektinformationen, Flächen und Hallentypen herangezogen wurden, ergänzte die WISAG Facility Management Holding diesen Bestand mit Benchmarkwerten zu typischen Leistungspaketen aus dem Dienstleistungsbereich.

IndustrialPort (Hrsg.), Benchmarkreport Hallenimmobilien, Facility-Management-Kosten von Industrieimmobilien. In Zusammenarbeit mit WISAG Facility Management Holding, 2. Auflage Juni 2015, 29 Seiten DIN A4, 18 Tabellen, 15 Abbildungen, 4 Diagramme, Lieferung per E-Mail als PDF-Datei.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Facility-Management-Kosten von Industrieimmobilien”

Ähnliche Produkte