VORGESTELLTES PROJEKT

heatmap-magazin-cover

HEATMAP UND MAGAZIN

IndustrialPort hat in Kooperation mit der Hochschule Fresenius eine Heatmap für Logistikeignung entwickelt. Durch das Projekt wird dargelegt, welche der mehr als 11.000 Städte und Gemeinden in Deutschland sich für die Errichtung und den Betrieb von Logistikhallen eignen. 25 Experten aus Wirtschaft und Verwaltung kommentieren die Researchergebnisse und geben mehr Transparenz im Bereich Hallengebäude.

Mehr Details zur Heatmap und dem dazugehörigen Magazin:

www.heatmap-magazin.de

BEZUGSQUELLE

Die Heatmap für Logistikeignung gibt es nicht nur in einer kostenfreien Basisversion sondern auch in einer Premiumvariante in Kooperation mit TÜV SÜD ImmoWert inkl. der durchschnittlichen Mietpreise für Hallengebäude auf Kreisebene. Zum Produkt

HABEN SIE FRAGEN?
E-Mail: info@industrialport.de
Telefon: 06126 97 69 619

Management Forum Starnberg – KONFERENZ: BAU UND BETRIEB VON BILDUNGSEINRICHTUNGEN

Management Forum Starnberg
Kategorie
Termin02.12.2020 – 03.12.2020
Ort
Anbieter
Preis795 € Netto
Zur DetailseiteJetzt anmelden

SCHWERPUNKTE DER KONFERENZ „BAU UND BETRIEB VON BILDUNGSEINRICHTUNGEN“

Innovative und zukunftsfähige Lernumgebungen

> Schule neu denken

Digitalisierung als Chance nutzen

> Flexible Raumkonzepte

Schule in Zeiten der Pandemie

> Lernräume im 21. Jahrhundert

Der Einsatz des humanoiden Roboters

> Hybrider Schulbau

Schule auf einem Einkaufszentrum

> Nachhaltigkeit

Gebäudeintegrierte Photovoltaik und Holz-Modulbau

> Nutzerbeteiligung

Gemeinsame Konzeption neuer Lernwelten

Mit zahlreichen Best Practices aus Deutschland, Österreich und Dänemark

BESICHTIGUNGEN

REALSCHULE AN DER BLUTENBURG

BILDUNGSCAMPUS FREIHAM

SPECIALS

Maker Space

Mit humanoiden Robotern

Workshop

Neue Lernwelten gemeinsam konzipieren

Barcamp

Zukunft offener Lernlandschaften

Expertengespräche

Weitere Impressionen finden Sie unter „Rückblick“

ZIELGRUPPE DER KONFERENZ „BAU UND BETRIEB VON BILDUNGSEINRICHTUNGEN 2020“

Mit dieser Veranstaltung wenden wir uns an Bauherren und Bauherrenvertreter, private und öffentliche Träger und Betreiber, Kommunen und Baubehörden, Fachplaner und Architekten, die sich mit Neubau, Umbau, Sanierung und Betrieb von Bildungseinrichtungen befassen. Ebenso angesprochen sind Bauunternehmen, Hersteller von technischer Gebäudeausrüstung, Facility Management, in diesem Sektor tätige Dienstleistungsunternehmen sowie Leiter von Bildungseinrichtungen.